Prof.-Urban-Straße 4 • 83043 Bad Aibling info@kreis-migration-bad-aibling.de +49 171 - 2834989

Newsletter 296

Liebe Patinnen und Paten, liebe Aktive, liebe Freunde des Kreis Migration!

In Bayern gehen die Schulferien langsam zu Ende, auch für die 41 minderjährigen Flüchtlinge, die im Containerdorf zurzeit fernab ihrer Heimat leben.

Um sie von den Sorgen des Alltags, ihrem Heimweh und dem oft schwierigen Zusammenleben mit vielen fremden Menschen auf engem Raum abzulenken, haben Kristina Vladykina (Kreis Migration Bad Aibling), Maria Gonchar (Diakonie Jugendhilfe), Barbara Kleeblatt (Kreis Migration), sowie viele ehrenamtliche Helfer:innen vom Kreis Migration Bad in Kooperation mit einigen Sponsoren (siehe unten) ein buntes, erholsames, aber auch lehrreiches Ferienprogramm organisiert.

Ferienprogramm mit den Flüchtlingskindern aus dem Containerdorf

Vom 14.8.-25.8. wurde jeden Tag zur Begrüßung gemeinsam ein Lied gesungen, erst auf Ukrainisch, dann auf deutsch. Jede Woche hatte ein bestimmtes Thema:

Woche 1 war „Gesundheitswoche“ und Woche 2 war „Kunst- und Handwerkerwoche“.

In der ersten Woche wurde vom Team Café FRIENDS für das gemeinsame Picknick zusammen mit den Kindern ein gesunder, sommerlicher Proviant vorbereitet. Die Kinder waren voller Freude dabei und allen hat es geschmeckt. 

Besonders beliebt waren die „Schatzsuche“, das Fußball- und Minigolfspielen, sowie der Fitness-Spielplatz im Kurpark. Im Jugendzentrum wurde für die älteren Kinder ein Yogakurs angeboten. In Anbetracht der großen Hitze gab es auch immer mal wieder ein „gesundes“ Eis.

Beim abschließenden Sportfest waren die Kinder voller Freude dabei. Es wurden Ballspiel, Ringe werfen, Elfmeter schießen, tanzen, Seil springen, kegeln, Tau ziehen und vieles mehr angeboten. 

Die zweite Woche startete mit einer Stadtführung zusammen mit Herrn Schiffl. Beim Besuch der Kirche „Maria Himmelfahrt“ erzählten die Kinder auch viel von ihrer eigenen Religion. Beim anschließenden Zwischenstopp in der Gerberei Scherer wurden wir sehr herzlich empfangen, und die Kinder haben das Handwerk und die Felle bewundert.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Schiffl und das Ehepaar Scherer.

Zusammen mit dem Team Café FRIENDS wurde gemeinsam Pizza gebacken. Die Begeisterung bei den Kindern konnte kaum übertroffen werden und zeigte sich durch tatkräftige aktive Mithilfe.

Am „Handwerkertag“ stand „arbeiten mit den Händen“ auf dem Programm. Es wurde genäht, gehämmert und gebastelt was das Zeug hielt.

Parallel dazu gab es immer wieder Musik- und Tanz-Workshops mit Kristina in Vorbereitung auf das große Abschlussfest.

Das Abschlussfest am Ende der zweiten Woche war für alle ein tolles Erlebnis und ein großartiger Erfolg. Die Kinder präsentierten ihre Musik- und Tanz-Darbietungen, die Babuschka erhielt eine kleine Kuscheldecke (genäht aus den Fellresten von der Gerberei Scherer), jedes Kind erhielt eine Teilnehmerurkunde, und die Helfer eine kleine Anerkennung. Dann ging es an die riesengroße Festtafel, die die Mütter für alle zubereitet hatten. Ferienprogramm-Teilnehmer, Helfer und Gäste ließen sich die Köstlichkeiten aus der fernen Heimat schmecken und hatten noch viel Spaß.

Durchschnittlich nahmen jeden Tag 20-30 Kinder an der Ferienfreizeit teil. Der Wettergott war nicht nur gnädig, sondern sehr, sehr großzügig.

Den Kindern fehlt der Schulalltag und der Kindergartenbesuch um aus der Enge der Containerräume zu entfliehen. Uns war es wichtig, dass sie durch das Ferienprogramm ein bisschen Abstand gewinnen und die schlimmen Erinnerungen an den Krieg und die Flucht besser verarbeiten können. Gleichzeitig wird durch solche gemeinschaftlichen Aktionen spielerisch Deutsch gelernt. 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Kristina, Maria, Christiane, Carla und Barbara, sowie dem Team Café FRIENS und allen ehrenamtlichen Helfer:innen vom Kreis Migration, den Eltern und natürlich auch den Kindern für die tolle Unterstützung.

Vielen Dank Kristina!

Ebenso gilt unser Dank den Sponsoren, die uns finanziell und auch auf andere Weise großzügig unterstützt haben:

  • protegoon FamilienStiftung Astrid Steidl gGmbH                           
  • Sparkassenstiftung Zukunft Rosenheim-Bad Aibling
  • Jugendzentrum Bad Aibling

Ich wünsche euch ein schönes, sonniges WE – beste Grüße sendet Petra

Und noch mehr Fotos:

Vielen Dank Maria und Barbara für die super Organisation
Ein tolles Essen wurde von den Eltern für uns vorbereitet!

Newsletter auf der Homepage: Falls ihr die Fotos im Newsletter nicht sehen könnt, dann liegt es meist an den Einstellungen eures Handys oder Laptops. Aber alle Newsletter sind auch online auf unserer Homepage zu sehen, dann garantiert mit Fotos. Hier ein Dankeschön an Michael Lackner fürs Betreuen und Aktualisieren unserer Homepage!

Hier der Link zu den Newslettern: https://www.kreis-migration-bad-aibling.de/newsletter-2/

Newsletter 295

Liebe Patinnen und Paten, liebe Aktive!

Ich hoffe, ihr konntet Ostern im Kreis eurer Liebsten verbringen und genießen!

Wir bitten um einmalige Hilfe am Dienstag, 18.4., – bitte meldet euch, wir brauchen euch!

Unsere Kinder benötigen einmalige Unterstützung:

Am kommenden Dienstag (18.04.23) ist die Anmeldung in allen Kindergärten in AIB gleichzeitig. 
Wir benötigen bitte jemand, der je 1 Mutter mit Kind am Container abholt, und mit den beiden zur Kindergartenanmeldung geht. 

Sie werden dort von Doris (Jugendhilfe, spricht russisch) erwartet und Doris wird dann die Anmeldung machen. 

Anschließend benötigt Doris noch etwas Unterstützung bei der Anmeldung zum Hort, da wir nicht genau wissen, wie viele Kinder dort angemeldet werden.

Zeitrahmen: 13:30 bis max.17:00 Uhr.

Bitte meldet euch bei Barbara: Telefon 0179 – 51 33 935, gerne auch WhatsApp!

Vielen herzlichen Dank für Eure Unterstützung!

Gebrauchte Schlafcouch gesucht!

Für einen jungen Mann, der in eine kleine Wohnung ziehen kann, suchen wir dringend eine Schlafcouch oder ein Schlafsofa.

Falls ihr hier helfen könnt, dann meldet euch bitte bei seinem Paten Jürgen Hostombe,

Telefon 0176-64 16 40 47

Rechte und Pflichten im Umgang mit Polizei- und JustizbehördenInformationen und Tipps

Ein erfahrener Rechtsanwalt gibt hilfreiche Tipps für den Umgang mit Ausländerbehörden im Hinblick auf die Vermeidung späterer Strafverfahren:
– Praktische Handlungshinweise zum Umgang mit Behörden im Hinblick auf strafrechtliche Ermittlungsverfahren
– Strafrechtliche Konsequenzen bei Verletzung der Mitwirkungspflicht bei der Passbeschaffung
– grundlegende Rechte im Kontakt mit der Polizei

Mittwoch, 19.04.2023, 18.30 – 20.00 Uhr

Veranstaltungsort: Zoom Kursgebühr: 0,00 € Referent: Dirk Asche, Fachanwalt für Strafrecht, Kursnummer: 146051online

VHS Kolbermoor – Deutschkurs

DEUTSCH MIT VORKENNTNISSEN(B1)

Montags, Dienstags, Donnerstags 9:00 – 12:45 Uhr
ORT: VHS Kolbermoor
Einstieg jederzeit möglich, falls Plätze frei. Eigenbetrag 30 €
Kontakt und Anmeldung: 08031 98338 – Veranstalter: VHS Kolbermoor

Ich wünsche euch ein schönes WE – beste Grüße sendet euch Petra

Newsletter 294

Liebe Patinnen und Paten, liebe Aktive, liebe Freunde des Kreis Migration!

Der März hat uns schon ein richtiges Aprilwetter beschert. Die erste Kugeln Eis in der Frühlingssonne und dann, wenige Tage später, wieder Schneefall. Aber die Sonne und die Wärme werden zurückkommen. Morgen gibt es schon mal Frühlingskleidung in unserer Kleiderkammer, bitte den Flüchtlingen Bescheid sagen.

Die Kleiderkammer öffnet morgen, am Freitag, 31.3.23!

Alle Flüchtlinge, egal ob im Container oder in dezentralen Unterkünften untergebracht, sind herzlich willkommen!

Wann hat die Kleiderkammer geöffnet: Freitag von 09.30 – 12:00 Uhr und 13:30-16:00

Es erfolgt nur eine Abgabe von Kleidung, keine Annahme!

Leitung: Angela Czizegg, 0176 / 8782 1634, angela.czizegg@web.de
Vertretung: Susanne Möller, 0173 / 588 4085, susanne.moeller@kreis-migration-bad-aibling.de

Adresse: Die Kleiderkammer befindet sich im „Paulusheim“, Harthauser Straße 1, 83043 Bad Aibling im 1. Stock.

Vollzeitstelle als Spüler/Küche frei

Vollzeitstelle als Spüler/Küche  im Restaurant in der Therme Bad Aibling frei. 
Bei Interesse bitte melden bei Frau Gollers: Mobil 0171 – 380 3800

Gebrauchtes Babybett und Babysachen gesucht

Für eine 18-jährige Schwangere, die Anfang April entbindet, suchen wir:

  • 1 gebrauchten Kinderwagen
  • 1 gebrauchtes Babybett
  • 1 Wiege
  • Alle Babysachen und Kleidung für ein Baby (ein Junge), ab Größe ab 56

Falls ihr hier helfen könnt, dann meldet euch bitte bei Anna Petrova, Telefon 0177-522 6858, Mail ababagamalaga@googlemail.com

Bobbycar und Laufrad gesucht

Für eine irakische Familie suchen wir einen Bobbycar und ein Laufrad für die Kinder. Wer hier weiterhelfen kann, meldet sich bitte bei der Patin Anneliese Wittkowski: Telefon 0174-300 60 54

ASYL, AUFNAHME, UNTERBRINGUNG–KOMMUNENAM LIMIT“

Anfang März startete die neue Podcast-Folge des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration zum Thema „Asyl, Aufnahme, Unterbringung – Kommunen am Limit und der Frust wächst“ mit Innenminister Joachim Herrmann und Thomas Karmasin, Präsident des Bayerischen Landkreistags.

Moderation: Roman Roell.

‚Let’s talk Innenpolitik‘ mit Joachim Herrmann – Unser Podcast – Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration (bayern.de)

Ich wünsche euch einen guten Freitag und ein schönes Wochenende, hoffentlich kommt die Sonne zurück – beste Grüße sendet euch Petra

Newsletter 293

Liebe Mitglieder,

zur Mitgliederversammlung des Kreis Migration Bad Aibling e. V. laden wir Sie hiermit herzlichst ein:

am     Montag, dem 17.4.2023
um     19:00 Uhr
Ort     Kleiner Sitzungssaal im Rathaus, 2. Stock, Marienplatz, 83043 Bad Aibling

Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, Ihre Teilnahme an der Mitgliederversammlung spätestens am 08.04.2023 bei Petra Mareis zu- oder abzusagen.

Telefon 0171 / 28 34 989 oder per Mail: petra@kreis-migration-bad-aibling.de  

Wir freuen uns auf Sie und hoffen auf rege Teilnahme an der Mitgliederversammlung!

Wir haben die Einladung mit der Tagesordnung angehängt.

Herzliche Grüße

Petra Mareis – Vorsitzende

Dr. Richard Püschner, stellv. Vorsitzender
Annegret Michallet, Schatzmeisterin
Hans-Joachim von Oertzen, Beisitzer
Felix Schwaller, Beisitzer

Petra Mareis
Kreis Migration Bad Aibling e.V.                                                                                  
Vorsitzende
Prof.-Urban-Straße 4, 83043 Bad Aibling
Registergericht: Amtsgericht Traunstein – VR 201644
Mobil: 0171-283 498 9
e-mail: petra@kreis-migration-bad-aibling.de
www.kreis-migration-bad-aibling.de

© Das Copyright für diesen Newsletter liegt beim Kreis Migration Bad Aibling e.V.
Jede Art der Vervielfältigung oder Weiterverbreitung bedarf der Erlaubnis des Vereinsvorstands

Mach mit und engagiere dich für Asylbewerber in Bad Aibling

Newsletter 292

Liebe Patinnen und Paten, liebe Aktive, liebe Freunde des Kreis Migration!

Die ersten Frühlingsblumen bringen Farbe in den Vorfrühling und am Morgen wird es deutlich früher hell. Ich hoffe, ihr könnt die ersten warmen Sonnenstrahlen genießen.

In diesem KM-Newsletters bitten wir wieder um eure Hilfe und es erwarten euch interessante Infos.

Kleiderannahme von Frühlingskleidung- und Schuhen

Wir werden nach der Winterpause die Kleiderkammer im Paulusheim wieder öffnen.

Aber unsere Kleiderkammer braucht dringend Nachschub:
Wir benötigen Frühlingskleidung und Schuhe für Menschen jeden Alters!

Bitte helft uns mit gut erhaltender, gebrauchter Kleidung und mit Schuhen, beides in allen Größen, und spendet sie für die Flüchtlinge in Bad Aibling.

Kleiderannahme: Freitag 24. März zwischen 13:30 – 16 Uhr

Wo: Die Kleiderkammer befindet sich im „Paulusheim“, Harthauser Straße 1, 83043 Bad Aibling im 1. Stock.

Die Ausgabe von Kleidung an Flüchtlinge findet bis zur Sommerpause jeweils am letzten Freitag im Monat statt, das nächste Mal am 31. März. Wir melden uns dazu nochmal mit einem Newsletter.

Leitung Kleiderkammer KM:
Angela Czizegg, 0176 / 8782 1634, angela.czizegg@web.de
Vertretung: Susanne Möller, 0173 / 588 4085, susanne.moeller@kreis-migration-bad-aibling.de

Buggy Kinderwagen gesucht

Für eine junge eritreische Familie suchen wir einen gebrauchten Buggy Kinderwagen.

Wer hier weiterhelfen kann, meldet sich bitte bei Regine Püschner: Telefon 0171 26 25 363

Diskriminierende Worte in unserer Alltagssprache

Vortrag mit anschließenden Diskussionsmöglichkeiten.

Unsere Sprache ist belastet mit rassistischen Altlasten aus der Kolonialzeit. Der Verzicht auf diese rassistisch geprägten Wörter bedeutet jedoch keine Vokabellücken oder Sprachlosigkeit. Im Rahmen dieser Veranstaltung erläutert die Rassismusforscherin Susan Arndt – ausgehend von historischen Zusammenhängen – die rassistische Bedeutung einzelner Begrifflichkeiten und zeigt Alternativen auf, um die Sprache diskriminierungsfreier zu gestalten.
Sie bietet den Teilnehmenden damit eine Argumentationsgrundlage für den Aushandlungsprozess gemeinsamer Sprache – sei es im beruflichen oder im privaten Kontext.

Mittwoch, 29.03.2023, 14:00 – 15:30 Uhr

Veranstaltungsort: Zoom
Kursgebühr: 0,00 €
Referentin: Prof. Dr. Susan Arndt, Professorin für Englische Literaturwissenschaft und Anglophone Literaturen an der Universität Bayreuth

Anmeldung bis: 29.03.2023
Kursnummer: 146254 online

Afghanische Frauen im Exil protestieren mit eindringlichem Aufruf gegen das Vergessen

Sie fühlen sich und ihr Land vergessen – und wehren sich: Zum Internationalen Frauentag veröffentlichten 80 Afghaninnen mit Hilfe von PRO ASYL einen eindringlichen Appell an die Bundesregierung, ihre Versprechen für Afghanistan endlich einzulösen.

Darunter ist auch die afghanische Künstlerin Sara Nabil. Mehr dazu.

Afghanische Frauen im Exil protestieren mit eindringlichem Aufruf gegen das Vergessen | PRO ASYL

Afghanische Frauen demonstrieren in Kabul gegen die Taliban. Foto: picture alliance / abaca | Zerah Oriane/ABACA

Ich wünsche euch ein schönes, sonniges Wochenende – beste Grüße sendet euch Petra

Newsletter auf der Homepage: Falls ihr die Fotos im Newsletter nicht sehen könnt, dann liegt es meist an den Einstellungen eures Handys oder Laptops. Aber alle Newsletter sind auch online auf unserer Homepage zu sehen, dann garantiert mit Fotos. Hier ein Dankeschön an Michael Lackner fürs Betreuen und Aktualisieren unserer Homepage! Hier der Link zu den Newslettern: https://www.kreis-migration-bad-aibling.de/newsletter-2/

Newsletter 291

Liebe Patinnen und Paten, liebe Aktive!

Wir sind tief erschüttert über das Leid der betroffenen Menschen, das die Erdbeben in Syrien und der Türkei ausgelöst hat. Auch hier im Landkreis Rosenheim wurde Unterstützung organisiert.

Spendenaktion für die Erdbebenopfer

Der Kreis Migration Bad Aibling e.V. beteiligte sich am 08.02.23 an einer Spendenaktion für die Erdbebenopfer in der Türkei mit warmer Winterkleidung.

Die Spenden wurden bei Mazlum Market in Rosenheim, bei der DITB Türkisch-islamischen zu Rosenheim e.V. und in der türkischen Moschee im Aicherpark abgegeben. Von dort aus wurden die Kartons zu zentralen Sammelstellen gebracht und zentral in das Erdbebengebiet weitergeleitet.

Wir sind in Gedanken bei allen Menschen im Erdbebengebiet, aber auch bei denjenigen, die hier leben und sich um Angehörige oder Freunde dort große Sorgen machen, hoffen und bangen, oder sogar Verluste zu betrauern haben.

Kostenloses Computertraining für Flüchtlinge in Rosenheim

Wo? Rathausstraße 25, 83022 Rosenheim

Wann? jeden Tag möglich, ein- oder zweimal pro Woche ab 18.00 Uhr (Bei Anmeldung mögliche Tage mit angeben).

Wie lange?

Mini-Kurs an 5 Tagen (Nach der 3. Doppelstunde kann eine Verlängerung beantragt werden).

Maxi-Kurs an 10 Tagen, je 90 Minuten.

Anmeldung: ab sofort mit dem Anmeldeformular im Anhang

Rücksendung der Anmeldung an Peter.Raab@malteser.org

Foto: Stephanie von Waldstein

Chancen-Aufenthaltsrecht

Infos zu Fragen: Bekomme ich einen sicheren Aufenthalt auf Dauer? Was muss ich wissen? Was kommt nach dem Chancen-Aufenthaltsrecht?

Hier der Link: Chancen-Aufenthaltsrecht | Handbook Germany

Schöne Küche zu verschenken

Die schöne Küche ist, geben Abholung, in der 20. Kalenderwoche zu verschenken.

Bei Interesse bitte bei Julia Holzer melden: Handy-Nummer (WhatsUp) 0173-4 111 709

Lagerungsschiene und Knieorthese abzugeben

Es handelt sich um eine Lagerungsschiene für ein rechtes oder linkes Bein und um eine Knieorthese für ein rechtes Bein.

Wer das gebrauchen kann, soll sich bitte bei Carmen Bichler unter 0173 625 74 36 oder carmen.bichler@sd-obb.de melden.

Ich wünsche euch eine gute restliche Woche – beste Grüße sendet euch Petra

Newsletter 290

Liebe Patinnen und Paten, liebe Aktive, liebe Freunde des Kreis Migration!

Der erste Monat des Jahres 2023 ist schon vorbei und ich hoffe, es war ein guter Monat für euch. Es gibt wieder Neuigkeiten vom KM, die ich gerne mit euch teilen möchte!

Wir haben einen Projekttag in der Deutschklasse organisiert und seit kurzem haben wir Unterstützung im Hausmeisterteam.

Projekttag „Ordnung“ in der Integrationsklasse

Gemeinsam mit der Klassenlehrerin der Deutschklasse (Integrationsklasse) in der Grundschule, wurde ein Projekttag „Ordnung“ geplant. Barbara Kleeblatt bereite alles bestens vor. Im Vorfeld wurden Ordner, Einlageregister, Sticker usw. besorgt.

Hier ein herzliches Dankeschön, an alle Spender:innen! Denn möglich sind solche Aktionen nur dank der Spenden!

Letzte Woche war es dann soweit. Jedes Kind bekam einen Ordner, der liebevoll gestaltet und mit Stickern verziert und beschriftet wurde. Die Klebeschilder mit den jeweiligen Namen hatte Barbara schon vorbereitet.

Als nächstes wurden die übervollen Arbeitsmappen zusammen mit den Erwachsenen fachspezifisch in die Ordner umgefüllt. 

Dann ging es darum, den Umgang mit der Schere zu üben. Dafür hatten wir kopierte Smileys (glücklich und traurig), die sorgfältig ausgeschnitten werden mussten. Als Aufsteller dienten Papierrollen. So kann man die Smileys – nur durch Drehen – je nach Laune lächeln oder grimmig blicken lassen. Auch hier haben die Kinder fleißig und mit Freude mitgemacht.

Am Schluss des Projekttages wurde noch von jedem Kind ein Foto mit seinem Smiley gemacht. Die Fotos werden ausgedruckt und nächste Woche dann an jedes Kind übergeben.

Vielen Dank Barbara für die gute Vorbereitung und Durchführung des Projekttages!

Die sehr gute Nachricht, die wir mit euch teilen wollen: Im Vergleich zum Herbst 2022 haben die Kinder riesige Fortschritte gemacht – vor allem beim Lesen. Vielen Dank hier nochmal an die Lehrerin für ihre Geduld.

Verstärkung beim Team Hausmeisterei!

HaJo von Oertzen hat sich bereit erklärt das Team Hausmeisterei zu unterstützen.

Er übernimmt ab sofort ehrenamtlich die Betreuung einer dezentrale Unterkunft und entlastet dadurch das Team.

Die Zahl der von den KM-Hausmeistern betreuten Bewohner sind in den letzten 3 Jahren sehr gestiegen. Auch neue dezentrale Unterkünfte kamen dazu. Hier ein herzliches Dankeschön an das Team für den unermüdlichen und oft nicht einfache Einsatz.

Umso mehr freuen wir uns über die Verstärkung und heißen HaJo im Team Hausmeisterei herzlich willkommen.

Zahl der Flüchtlinge ist auf einem alarmierenden Höchststand

Die weltweite Zahl der Menschen, die vor Krieg, Konflikten und Verfolgung fliehen müssen, ist auf einem alarmierenden Höchststand.

Laut dem Mid-Year Trends Report des UNHCR beträgt die Zahl 103 Millionen, was einen Anstieg von 15% gegenüber dem Vorjahr bedeutet.

Vor zehn Jahren hätte niemand erwartet, dass es so viele Menschen geben würde, die ihre Heimat verlassen müssen. Die Zahl hat sich in dieser Zeit mehr als verdoppelt, von 2020 auf 2021 betrug die Steigerung sogar 8%.

Die russische Invasion in der Ukraine ist ein bedeutender Faktor für den Anstieg der Flüchtlingszahlen. Millionen Menschen wurden durch den Konflikt zur Flucht gezwungen, wodurch sich die Zahl der Flüchtlinge und Binnenvertriebenen in der Ukraine auf über 11 Millionen erhöhte.

Ich wünsche euch einen schönen, sonnigen Sonntag – beste Grüße sendet euch Petra

Newsletter auf der Homepage: Falls ihr die Fotos im Newsletter nicht sehen könnt, dann liegt es meist an den Einstellungen eures Handys oder Laptops. Aber alle Newsletter sind auch online auf unserer Homepage zu sehen, dann garantiert mit Fotos. Hier ein Dankeschön an Michael Lackner fürs Betreuen und Aktualisieren unserer Homepage!

Hier der Link zu den Newslettern: https://www.kreis-migration-bad-aibling.de/newsletter-2/

Newsletter 289

Liebe Patinnen und Paten, liebe Aktive!

Die Kleiderkammer öffnet am Freitag zum ersten Mal in diesem Jahr!

Es erfolgt nur eine Abgabe von Winterkleidung, keine Annahme!

Alle Flüchtlinge, egal ob im Container oder in dezentralen Unterkünften untergebracht, sind herzlich willkommen!

Wann hat die Kleiderkammer geöffnet: Freitag von 09.30 – 12:00 Uhr und 13:30-16:00

Leitung: Angela Czizegg, 0176 / 8782 1634, angela.czizegg@web.de
Vertretung: Susanne Möller, 0173 / 588 4085, susanne.moeller@kreis-migration-bad-aibling.de

Adresse: Die Kleiderkammer befindet sich im „Paulusheim“, Harthauser Straße 1, 83043 Bad Aibling im 1. Stock.

Fragen an den Vorstand?

Die nächste Vorstandssitzung findet am Donnerstag, 26.01.2023 statt!

Wenn ihr Fragen, Kritik, Lob oder Anregungen habt, dann könnt ihr euch jederzeit an den Vorstand wenden!

Wir werden eure Rückmeldungen in der Vorstandssitzung besprechen und auch beantworten.

Meldet euch telefonisch bei einem der Vorstände, oder schreibt eine Mail an uns!

petra@kreis-migration-bad-aibling.de

Chancen-Aufenthaltsrecht

In der Anlage findet ihr Infos zum neuen Chancen-Aufenthaltsrecht!

Ich wünsche euch ein gute Restwoche – beste Grüße sendet euch Petra

Newsletter 288

Liebe Patinnen und Paten, liebe Aktive!

Ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gestartet.

Am Dienstag erreichte uns die Nachricht, dass die Belegung der Turnhalle Bad Aibling kurzfristig abgesagt wurde.

Belegung der Turnhalle kurzfristig abgesagt

Im Dezember hatten wir erfahren, dass die Turnhalle des Gymnasiums Bad Aibling im Januar zum dritten Mal zur Unterkunft von Geflüchteten werden soll, nach 2015 und Mitte März 2022.

Nun kam letzte Woche kurzfristig die Mitteilung, dass die Halle vorerst nicht belegt wird.

Vorläufig! Denn im Landkreis kommen immer mehr Geflüchtete aus verschiedenen Nationen an, die Zahl ist derzeit sehr hoch. Im Münchner Ankunftszentrum kommen zum Teil über 100 Geflüchtete pro Tag an – die meisten aus Afghanistan, der Türkei und Syrien. In der Stadt und dem Landkreis Rosenheim kommen wöchentlich Busse an, die Menschen aus der ganzen Welt bringen.

So handelt es sich wohl nur um eine Verschiebung, eventuell bis nach den Faschingsferien. Sobald wir nähere Angaben haben, melden wir uns bei euch.

Falls die Halle im Februar, März oder später wieder belegt wird, und unser Engagement in der Turnhalle gebraucht wird, hoffen wir sehr darauf, dass ihr uns dabei unterstützt, den Menschen in der Halle beizustehen in Bad Aibling anzukommen. 

Flüchtlings- und Integrationsberatung in Bad Aibling ab Januar 2023

Diakonie Asylsozialberatung: Hier gibt es nun 4 Berater:innen der Diakonie (arbeiten in Teilzeit). Die Beratungszeiten, die ich euch unten und im Anhang mitteile, können sich jederzeit wieder ändern. Ich werde es euch schreiben, sobald ich davon erfahre.

Silke Wilz, Carmen Bichler, Louisa Grieblinger und Christian Vaszary beraten die Flüchtlinge in Bad Aibling.

Außerdem haben wir 2 neue Kinder- und Jugendbeauftragte:

Doris Miljuta ist Sozialpädagogin (Caritas), Flüchtlings- und Integrationshelferin und hat ein Zertifikat für Trauma und Traumafolgestörungen. 

Die Arbeitszeit in den Containern beträgt 15 Stunden pro Woche. Telefon 0171 – 419 1446 

Maria Gonchar (Diakonie) ist ebenfalls Sozialpädagogin und Flüchtlings- und Integrationsbeauftragte.

Sie arbeitet 25 Stunden pro Woche im Container. Telefon 01578 – 874 52 02

Herzlich Willkommen Doris, Maria und Christian!

Flüchtlinge 2. Klasse – Rassismus oder politischer Pragmatismus?

Podiumsdiskussion vom Münchner Bildungswerk

Seit Beginn des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine im Februar 2022 sind vielen Geflüchtete in Deutschland aufgenommen worden. Sie erhielten umgehend Aufenthalts-, Ausbildungs- und Arbeitsrechte.

Gleichzeitig leben in unserem Land nach wie vor viele Geflüchtete vor allem aus arabischen und afrikanischen Ländern, die diese Rechte nicht bekommen. obwohl Industrie und Wirtschaft unter einem großen Mangel an Arbeitskräften leiden.

Was liegt dieser Ungleichbehandlung verschiedener Personengruppen zugrunde?

Darüber sprechen Expert:innen aus Politik, Wissenschaft und Freiwilligenarbeit.

Eine Kooperation von Junge Volkshochschule München, Caritas Netzwerkteam Willkommen-in-München, ArrivalAid, Münchner Flüchtlingsrat 

Wann: Mittwoch, 01.02.2023, 01.02.2023, 
Veranstaltungsort Junge Volkshochschule München,  Einsteinstr. 28, 81675 München
Kursgebühr 0,00 €

Ich wünsche euch einen gemütlichen Sonntag – beste Grüße sendet euch Petra

Newsletter 287

Liebe Patinnen und Paten, liebe Aktive, liebe Freunde des Kreis Migration!

Ich hoffe, ihr habt die Feiertage gut überstanden, die freie Zeit mit der Familie und den Freunden genossen und seid gut in das neue Jahr gekommen.

Ich starte mit einem kleinen Rückblick auf unsere Weihnachtsfeier im Dezember:

Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele von euch zu unserer Weihnachtsfeier ins Café FRIENDS gekommen sind.

Ein großes Dankeschön an Alexandra und ihr Team, die alles so stimmungsvoll dekoriert und, wie immer, alles bestens organisiert haben. Bei der Menge der Besucher eine Meisterleistung.

Insgesamt nahmen ca. 130 Kinder und Erwachsene an der Feier teil. Manche blieben die ganze Zeit, andere kamen für ein Stündchen vorbei. Wir haben uns über alle Besucher sehr gefreut.

Bei der Vorbereitung der Feier geht ein besonderer Dank an Inge Scherer, die, wie bestimmt viele wissen, in Aibling für die besten Weihnachtsplätzchen bekannt ist. Sie hatte sich spontan bereit erklärt Plätzchen für die Weihnachtsfeier zu backen. Natürlich ist kein einziges Plätzchen übrig geblieben. Vielen Dank für diesen Beitrag zu unserer Weihnachtsfeier!

Eine besondere Überraschung war der Besuch der Flüchtlinge, die wir schon seit 2015/2016 betreut haben oder ihnen immer noch helfen. Viele wohnen schon in eigenen Wohnungen, haben eine Ausbildung abgeschlossen und/oder arbeiten bereits. Hier war die Wiedersehensfreude natürlich besonders groß.

Die kleinen Gäste freuten sich über den großen Kindertisch. Den ganzen Nachmittag wurde hier zusammen mit den Kindern gespielt und gebastelt.

Ein herzliches Dankschön an das Deutschteam. Am Schluss bekam jedes Kind eine Weihnachtstüte überreicht. Danke Barbara fürs Vorbereiten und Regine und Annegret fürs Verteilen.

Frau Penniger von der Grundschule leitet die Integrationsklasse. Sie berichtete in einem kurzen Vortrag von ihren Erfahrungen mit den Kindern im Container und lobte unseren Einsatz und die tolle Zusammenarbeit und Unterstützung durch die Helfer:innen vom Kreis Migration. Danke für die gute Rede!

Und zu guter Letzt bedanke ich mich bei Herrn Pfarrer Merz, der uns immer wieder die Räumlichkeiten im evangelischen Gemeindehaus zur Verfügung stellt und auch an unserer Weihnachtsfeier teilgenommen hat.

Unser Hausmeisterteam war auch dabei und freuten über eine kleine Anerkennung ihrer unermüdlichen Arbeit!

Vielen Dank! Ja, das kann man gar nicht oft genug sagen!

Bevor wir uns den Herausforderungen von 2023 stellen, möchten wir allen danken, die uns im vergangenen Jahr begleitet und engagiert unterstützt haben.

Wir danken euch für eure Zeit die ihr schenkt und damit für andere Menschen Chancen eröffnet und die Grundlage für eine weitere gute Integration schafft!

Danke für alle Geld- und Sachspenden, für euren Zuspruch und eurer Interesse an unserem Helferkreis!

Zweifle niemals daran, dass eine kleine Gruppe achtsamer und engagierter Personen die Welt verändern kann. Tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der sie jemals verändert wurde.

Eine sehr schöne und treffende Aussage von Margaret Mead (amerikanische Ethnologin).

Wir wünschen euch und euren Familien von Herzen ein gesundes und glückliches 2023! Bleibt optimistisch, zuversichtlich und passt auf euch auf!

Liebe Grüße sendet euch Petra im Namen des gesamten Vorstandes

Hier kommen noch weitere Fotos von unserer Weihnachtsfeier:

Newsletter auf der Homepage: Falls ihr die Fotos im Newsletter nicht sehen könnt, dann liegt es meist an den Einstellungen eures Handys oder Laptops. Aber alle Newsletter sind auch online auf unserer Homepage zu sehen, dann garantiert mit Fotos. Hier ein Dankeschön an Michael Lackner fürs Betreuen und Aktualisieren unserer Homepage!

Hier der Link zu den Newslettern: https://www.kreis-migration-bad-aibling.de/newsletter-2/

Petra Mareis
Kreis Migration Bad Aibling e.V.                                                                                  
Vorsitzende

Prof.-Urban-Straße 4, 83043 Bad Aibling
Registergericht: Amtsgericht Traunstein – VR 201644
Mobil: 0171-283 498 9
e-mail: petra@kreis-migration-bad-aibling.de
www.kreis-migration-bad-aibling.de

© Das Copyright für diesen Newsletter liegt beim Kreis Migration Bad Aibling e.V.
Jede Art der Vervielfältigung oder Weiterverbreitung bedarf der Erlaubnis des Vereinsvorstands

Mach mit und engagiere dich für Asylbewerber in Bad Aibling!