Prof.-Urban-Straße 4 • 83043 Bad Aibling info@kreis-migration-bad-aibling.de +49 171 - 2834989

Newsletter 277

Liebe Helfer, Freunde und eifrige Leser des Newsletters,

heute berichten wir euch über zwei Veranstaltungen des Kreis Migration für die ukrainischen Familien im Container 1 und 2. Darunter eine Infoveranstaltung und ein schöner Zirkusbesuch, ermöglicht durch die Spenden, die uns für die ukrainischen Kinder anvertraut wurden. Herzlichen Dank!

Infoveranstaltung Container 1 und 2

Am 11.08.2022 fand in Zusammenarbeit mit der Diakonie und einer Dolmetscherin eine erste Information für die Roma-Familien im Container 1 und 2 statt.

Themen waren der von uns ermöglichte Zirkusbesuch für die „Container-Kinder“, der Schulbesuch und die Sauberkeit in den Containern. Auch viele Fragen der Bewohner wurden beantwortet.

Nachdem diese Infoveranstaltung sehr gut angenommen wurde, werden wir versuchen, das monatlich fortzusetzen. Der nächste Termin wird der 08.09.2022 sein.

Thema: 1. Schultag betreut durch den Kreis Migration – hierzu wird es im September weitere Infos im Newsletter geben.

Ein herzliches Dankeschön an Barbara und alle, die zum guten und erfolgreichen Gelingen der Infoveranstaltung beigetragen haben!

Ein besonderer Tag für die Kinder aus dem Container

Für 30 Flüchtlingskinder aus dem Container war der letzte Montag ein ganz besonderer Tag.

Mit 10 Helferinnen und Helfern vom Kreis Migration und 3 Müttern haben wir die Kinder in den Cirkus Boldini begleitet um eine schöne Vorstellung mit vielen Tieren und gefährlicher Akrobatik zu besuchen.

In der Pause konnten noch die Tiere auf dem Zirkusgelände besichtigt werden und es gab noch Popcorn und ein Getränk für jedes Kind.

Möglich gemacht haben das wunderbare Erlebnis die Spenden die wir für die ukrainischen Kinder erhalten haben, aber auch der Cirkus Boldini selbst, indem er uns einen tollen Gruppentarif gab.

Wir bedanken uns bei allen, die dazu beigetragen haben, den Kindern ein paar unbeschwerte Stunden zu ermöglichen, Helfern und Spendern!

Ein besonderes Dankeschön geht an Barbara, die, wie immer, alles bestens organisiert und koordiniert hat.

Organisieren und einteilen vor dem Zirkusbesuch!

Viel Spaß im Zirkus!

Bedanken möchten wir uns auch bei unseren Hausmeistern, die jeden Tag in den Containern vor Ort sind, für ihren tolle Arbeit und ihren unermüdlichen Einsatz.

Sowie beim Radlteam, das jeden Freitag mit und für die Bewohnern der Container, aber auch für alle anderen Flüchtlinge, Radl repariert und dann an die neuen Besitzer abgibt. Bitte denkt bei gebrauchten Rädern, die ihr nicht mehr benötigt, an die Flüchtlinge in Bad Aibling.

Wir wünschen euch einen schönen, erholsamen Sonntag – herzliche Grüße Barbara und Petra

Newsletter 276

Liebe Helfer, Freunde und eifrige Leser des Newsletters,

heute stellen wir Euch unsere neue digitale Pinnwand Kreis Migration vor!

Pinnwand Kreis Migration

Diese Pinnwand dient als Aushang bzw. interaktives schwarzes Brett und ersetzt die bisherigen Meldungen im Newsletter und auf Facebook.

So haben wir nun eine zentrale Plattform, auf der alle Suchaufrufe und Angebote zu Möbeln, Elektrogeräten etc., direkt geteilt werden können.  Anbietende und Suchende können dort ganz einfach ihre Anliegen einstellen, und sich dann direkt mit den jeweiligen Interessenten vernetzen. Keine Angst, es ist kein spezielles technisches Know-how erforderlich, es geht ganz einfach.

Hier geht’s zur Pinnwand: https://padlet.com/pinnwand6/ftqo3wieic6iqzg7

Und so funktionierts:

Einfach auf den Link klicken und Du kommst direkt zur Pinnwand. Dort kannst Du Dir die Aushänge anschauen, kommentieren oder selbst einen Aushang in einer der 3 Kategorien anheften:

  1. Kategorie:  Ich suche/ benötige Hilfe
  2. Kategorie: Ich verschenke/ habe günstig abzugeben
  3. Kategorie: Ich kann helfen bei/ Angebote

So heftest Du selbst einen Aushang an:

  1. Klicke auf das Pluszeichen in der entsprechenden Kategorie, in der Du etwas teilen möchtest.
  2. Schreibe in die Betreffzeile kurz Dein Anliegen.
  3. Füge falls vorhanden ein Foto hinzu, indem Du auf das grüne Fotosymbol klickst.
  4. Beschreibe darunter etwas genauer Dein Angebot/ Deine Suche und gib Deine Kontaktdaten an (Name, Telefonnummer und/oder Mail-Adresse).
  5. Fertig! Warte bis Dich jemand kontaktiert.
  6. Sobald das „Geschäft“ abgewickelt ist, bitte den Eintrag wieder löschen – vielen Dank.

Wir würden uns über eine rege Beteiligung freuen, und bedanken uns beim Helferkreis Breitbrunn für die Unterstützung.

Ansprechpartner für eure Fragen oder bei Problemen mit der Pinnwand ist Regina Hartmann, reginahartmann2@gmail.com

Berufsausbildung in Teilzeit

Auch für geflüchtete Menschen, die zur Versorgung der Familie bereits einer ungelernten Tätigkeit nachgehen oder wegen Sprachunterricht ein eingeschränktes Zeitbudget haben, kommt eine Teilzeitberufsausbildung infrage!

Hier der Link zur Broschüre mit den Infos: Berufsausbildung in Teilzeit (bmbf.de)

Wir wünschen euch einen schönen Sonntag – sonnige Grüße senden euch Regina & Petra

Newsletter 275

Liebe Patinnen und Paten, liebe Aktive, liebe Freunde des Kreis Migration!

Für den Schulstart unserer Flüchtlingskinder im September starten wir eine Schulranzen-Aktion, weitere Infos findet ihr unten.

Und sehr gerne berichte ich von dem erfolgreichen Spendenlauf der St.-Georg-Grund- und Mittelschule Bad Aibling und Willing.

Schultüten- und Schulranzen-Aktion für einen guten Schulstart

Für die Flüchtlingskinder ist es wichtig, dass sie so schnell wie möglich die Schule besuchen können. Die Schulpflicht gilt für alle, unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus. Für ihr weiteres Leben ist es auschlaggebend, wie viel Bildung sie erfahren werden. Ab dem neuen Schuljahr im September ist es auch für die Kinder die im Container wohnen soweit. Auch eine gute Schulausstattung ist für den Schulbesuch von Flüchtlingskindern eine Grundvoraussetzung. Deshalb sammeln wir Federmäppchen, vielleicht auch mit Stiften, Brotzeitboxen und vor allem Schulranzen.

Unser Ziel ist es, alle Kinder und Jugendlichen, die eine Schultasche brauchen, damit zu versorgen und bitten um eure Mithilfe:

  • Schultüten
  • Schulranzen oder -Rucksäcke,
  • Sportkleidung und Turnschuhe,
  • Federmäppchen,
  • Bundstifte, Bleistifte, Füller und Patronen,
  • Bastelscheren und -Kleber,
  • Brotzeitboxen,
  • Getränkeflaschen,
  • Heft- und Buchhüllen

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die uns bei der Umsetzung unserer Schulranzen-Aktion helfen, indem sie uns gebrauchte Schultüten, Ranzen und Zubehör in der Kleiderkammer vorbeibringen.

Alle Schulsachen können am Freitag, 22. und 29. Juli zu den Öffnungszeiten der Kleiderkammer von 9:30 – 12 Uhr und von 13:30 – 16 Uhr, 1. Stock im Paulusheim, Harthauser Straße 1 abgegeben werden.

SchülerInnen laufen für Flüchtlingskinder aus der Ukraine

Der Spendenlauf der Grund- und Mittelschule St. Georg vor einigen Wochen war ein voller Erfolg. Die ganze Schule war auf den Beinen um gemeinsam Spenden für ukrainische Flüchtlingskinder in Bad Aibling zu sammeln.

Bei bestem Laufwetter drehten die rund 400 SchülerInnen, egal ob groß oder klein, fleißig ihre Runden auf der von Lehrern ausgewiesenen Laufstrecke.

Viele Eltern und Großeltern feuerten ihre Schützlinge dabei kräftig an und trugen so zur fröhlichen und ausgelassenen Stimmung an diesem Vormittag bei.

Felix Schwaller startete den Spendenlauf!

Es kam eine beachtliche Spendensumme zusammen. Annegret und Felix nahmen den Scheck begeistert und dankend entgegen.

In seiner Rede versicherte Felix den Schülern, dass sie sich durch ihren Lauf für die Flüchtlingskinder in Bad Aibling eingesetzt haben und mit der Spende etwas zum Positiven verändern und den Kindern aus der Ukraine helfen.

Wir bedanken uns bei der St. Georg Schule, bei Frau Moritz, den Schülern, den Eltern und Verwandten, dass sie den Spendenlauf organisiert und veranstaltet haben und damit das so wichtige Integrationsprojekt vom Kreis Migration rund um das Erlernen der deutschen Sprache und die Integration der Kinder so toll unterstützt haben.

Wir werden die Spende sehr verantwortungsvoll, im Sinne der laufenden Kinder, verwenden.

Ich wünsche euch eine gute Restwoche – herzliche Grüße Petra

Newsletter 274

Liebe Patinnen und Paten, liebe Aktive, liebe Freunde des Kreis Migration!

Vergangenen Samstag endete das gelungene ZAMMA Festival, das vom 2. – 9. Juli in Bad Aibling stattfand. Mehr als 80 Vereine, Institutionen, Organisationen und örtliche Kulturschaffende haben sich am Programm beteiligt und gemeinsam mehr als 50 Veranstaltungen entwickelt.

Neben dem gelungenen Konzert am Eröffnungstag, fanden noch 2 weitere Veranstaltungen mit unserer Beteiligung statt – siehe unten.

Unser Deutschteam muss sich neuen, herausfordernden Aufgaben stellen und braucht Unterstützung!

Dringend: Deutschteam sucht Verstärkung!

Zuerst die gute Nachricht: Dr. Christiane Meyer hat sich bereit erklärt die stellvertretende Leitung im Deutschteam zu übernehmen. Vielen Dank Christiane und herzlich willkommen!

Nachdem es längere Zeit weniger Bedarf bezüglich Nachhilfeunterricht (sei es in Deutsch oder auch anderen Lernfächern) gab, kommen nun neue Aufgaben auf das Deutschteam zu.

Vor allem die vielen Kinder im Containerdorf sollen auf den Unterricht vorbereitet werden und ab September wollen wir Nachhilfeunterricht und eine Hausaufgabenbetreuung anbieten. Damit wollen wir den Kindern die bestmöglichen Voraussetzungen für eine gelungene Integration schaffen.

Deshalb starten wir nun einen „Aufruf“ und bitten um eure Mithilfe sich in unserem Team zu engagieren.

  • Unterstützung beim Deutsch lernen
  • Hausaufgabenbetreuung für Schulkinder   
  • Malen und spielen mit Vorschulkindern           

Bei Interesse meldet euch gerne:

Aibling spricht – ZAMMA-Gesprächsbühne

13 spannende und bereichernde Wortbeträge sorgten bei ‚Aibling spricht‘ in der evangelische Kirchengemeinde Bad Aibling für einen unterhaltsamen Montag.

Zwei der tollen Redner waren unser Vorstandsmitglied Felix Schwaller und unsere Deutschteamleiterin Julia Holzer.

Unser Café FRIENDS Team sorgte mit Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und herzhaften Kleinigkeiten, wie immer, bestens für das leibliche Wohl der Besucher!

Auch beim Repair-Café waren wir mit unserem fleißigen Radlteam dabei!

Wir freuen uns beim ZAMMA Festival 2022 mit 3 Aktionen dabei gewesen zu sein!

Umwelt und Klima

Klimaschutz in Bad Aibling: Sie sind gefragt: Geben Sie am 14. Juli Ihren Senf dazu!
https://rathaus.bad-aibling.de/umwelt-und-klima/

Ich wünsche euch eine gute Restwoche – herzliche Grüße Petra

Newsletter 273

Liebe Patinnen und Paten, liebe Aktive, liebe Freunde des Kreis Migration!

Gestern fand unser erster Beitrag zum ZAMMA Festival 2022 statt und es war ein wirklich tolles Konzert!

Mehr dazu findet ihr weiter unten im Newsletter. Morgen geht es schon weiter, das Team vom Café FRIENDS freut sich auf euch bei der Veranstaltung „Aibling spricht“!

Aibling spricht – ZAMMA-Gesprächsbühne

Ein Ort, an dem Menschen von dem sprechen, was sie bewegt und mit welcher Idee sie die Welt,
in der wir leben, schöner machen wollen.
Eine bunte Reihe von Sprecher*innen, die etwas zu sagen haben! 13 Wortbeträge verteilen sich auf die Zeiten 14:00-16:00 Uhr und 17:00-19:00 Uhr. Die musikalische Begleitung gibt das Duo Frangipani.

Alexandra und ihr Team vom Café FRIENDS erwarten euch mit Kaffee, und einer Auswahl an leckeren, selbstgebackenen Kuchen und am Abend gibt es etwas Würziges!

Unser Team Café FRIENS freut sich auf euch!

Aus den Reihen des Kreis Migration als Redner dabei:

Felix Schwaller, Altbürgermeister und unser Vorstandsmitglied:

Und Julia Holzer, unsere Deutschteamleiterin:

Außerdem kommen noch zu Wort:
Kristina Koltermann, Nathalie Stüben, Eugen Schneider, Erich Prinz von Lobkowicz, Thomas Jahn, Evi Faltner, Tobias Köckert, Tom Staudt, Maximilian Werndl, Alexandra Greiser und Leonhard Meixner

Rock Music meets World Music

Musik kann so viel – ein kleiner Rückblick auf das tolle Konzert gestern!

Die Musiker von BAMAB und der senegalesische Sänger Heavy Man Ibou, für den KM, haben gezeigt, dass man kulturübergreifend sehr schöne Musik machen kann.

Es war ein ganz besonderes, einzigartiges Konzert das gestern Nachmittag in der Ausstellungshalle stattgefunden hat. Songs und Sounds wurden in vielen Proben kombiniert und es wurde wieder gezeigt, wie inklusiv Musik sein kann. Mit großer Spielfreude, gegenseitigem Respekt und offensichtlicher großer Sympathie standen da eine Menge Musiker auf der Bühne. Trotz all der Unterschiede passte alles super zueinander, ein mitreißendes Konzert vor einem begeisterten Publikum.

Ich wünsche euch einen schönen, entspannten Sonntag!

Herzliche Grüße Petra

Newsletter 272

Liebe Patinnen und Paten, liebe Aktive, liebe Freunde des Kreis Migration!

ZAMMA-Festivals 2022 – Rock meets World Music – Konzert verbindet Menschen und Kulturen

Am Samstag geht’s los! Und wir vom Kreis Migration sind bei der Eröffnungsveranstaltung dabei.

Wir würden uns freuen, wenn ihr vorbeischauen würdet! 😊

Wann: 2. Juli  2022
Uhrzeit: 15:30 Uhr
Ort: Ausstellungshalle Bad Aibling

https://www.bad-aibling.de/event/zamma-rock-meets-world-music

Eintritt frei!

BAMAB, Bavarian Musicians against Boredom, ein Projekt mit Musikern aus der Region, dass während Corona entstanden ist, und der Kreis Migration wollen mit ihrem Beitrag zum ZAMMA Festival verschiedene Menschen und Kulturen durch Musik verbinden.

Für den Kreis Migration ist Heavy Man Ibou, ein senegalesische Ausnahmekünstler, an dem Zamma-Projekt beteiligt.

Wir alle wollen zeigen, dass man kulturübergreifend sehr schöne Musik machen kann.

Die Musiker planen und proben gemeinsam für einen einzigartigen, musikalischen Beitrag zum Festival.

Die Vorbesprechungen und Proben fanden in entspannter, aber auch humorvoller Atmosphäre statt, was auch in den Bildern und gut zum Ausdruck kommt.

Radlwerkstatt bittet um Fahrradspenden für Kinder!

In Deutschland unterliegen Kinder ab sechs Jahren der Schulpflicht, auch die Flüchtlingskinder in Bad Aibling.

Unsere Radlwerkstatt, die Fahrräder repariert und verkehrssicher macht, benötigt für diese Kinder Fahrradspenden. Wenn geflüchtete Kinder in Zukunft mit dem Rad zur Schule fahren, erleben sie schnell einen strukturierten Alltag, außerdem erhalten die Kindern von den Fahrradspendern eine schöne Möglichkeit der Spiel-, Sport- und Freitzeitmöglichkeit.

Und gebrauchte Fahrräder wiederzuverwenden ist außerdem nachhaltig und klimaschützend! 😉

Falls ihr uns hier weiterhelfen könnt, dann meldet euch bitte beim Teamleiter Richard: dr.pueschner@gmx.de oder Mobil: 01511 – 235 246 3

Unsere Kleiderkammer bleibt bis zum 15.7. geschlossen!

Aufgrund des ZAMMA Festivals (in den Räumen findet eine Ausstellung statt) und Urlauben bleibt die Kleiderkammer bis 15.7. geschlossen. In dieser Zeit ist auch keine Abgabe von Kleidung möglich.

Die Kleiderkammer öffnet am 22.7. und 29.7., danach gehen wir in die Sommerpause.

Alle Fragen zur Kleiderkammer beantwortet euch die Teamleiterin Angi gerne: angela.czizegg@web.de

Das Plakat in Deutsch, ukrainisch und englisch findet ihr im Anhang!

Herzliche Grüße Petra

Newsletter 271

Liebe Patinnen und Paten, liebe Aktive, liebe Gastgeberfamilien!

Schreiben des Schulamtes: Schulbesuch von ukrainischen Schülerinnen und Schülern

Anbei ein sehr wichtiges Schreiben des staatlichen Schulamtes bezüglich „Anmeldung von schulpflichtigen ukrainischen Schülerinnen und Schülern in diesem Schuljahr“!

Bitte die Info an die ukrainischen Flüchtlinge weitergeben.

Neuer Prepaid-Tarif für Ukrainer nicht mehr kostenlos

Das kostenlose Angebot der Telekom für Ukraine-Flüchtlinge läuft morgen, 30.6.22, aus.

Es wird durch den Tarif „MagentaMobil Prepaid Ukraine“ ersetzt.

MagentaMobil Prepaid Ukraine kostet 9,95 Euro für einen Zeitraum von vier Wochen. Es stehen eine Telefonie-Flatrate in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze sowie 300 Freiminuten für Telefonate in die Ukraine bereit. Danach fallen bei Gesprächen in die Heimat 22 Cent pro Minute an, pro SMS sind es 7 Cent.

Hinzu kommt ein Datenvolumen von 10 GB pro Abrechnungszeitraum.

Als Geschenk erhalten Kunden bei Abschluss des Prepaid-Vertrags 100 GB Datenvolumen kostenlos. Die Telekom vergibt ein Startguthaben über 10 Euro und verschenkt den Tarif danach in den zweiten vier Wochen. Besitzer einer Gratis-SIM-Karte können online in den neuen Tarif wechseln.

Die Rufnummer bleibt gleich.

Telekom setzt Ukraine-Hilfe fort: Neuer Prepaid-Tarif für Geflüchtete | Deutsche Telekom

Fragen und Zuständigkeiten Asyl- und Integrationsberatung

Falls ihr Fragen an das Landratsamt Rosenheim haben solltet, wendet euch bitte auch an folgende Email-Adressen:

Im Anhang die Liste der Zuständigkeiten der Asyl- und Integrationsberatung im Landkreis Rosenheim, die Kontaktdaten der Ehrenamtskoordinatorin der Caritas im Bereich Flucht und Integration und viele weitere wichtige Kontaktdaten.

Ich wünsche euch eine gute Restwoche!

Herzliche Grüße Petra

Newsletter 270

Liebe Patinnen und Paten, liebe Aktive, liebe Freunde des Kreis Migration!

Inklusiv innovativ und nachhaltig, das sind die Ziele des ZAMMA-Festivals 2022, das der Bezirk Oberbayern und die Stadt Bad Aibling vom 2.-9. Juli veranstaltet.

Bald geht’s los! Und wir vom Kreis Migration sind bei 3 Veranstaltungen als Kooperationspartner mit dabei! 😊

Rock Music meets World Music – Musik verbindet unterschiedliche Menschen und Kulturen

BAMAB, Bavarian Musicians against Boredom, ein Projekt mit Musikern aus der Region, dass während Corona entstanden ist, und der Kreis Migration wollen mit ihrem Beitrag zum ZAMMA Festival verschiedene Menschen und Kulturen durch Musik verbinden.

Für den Kreis Migration ist Heavy Man Ibou, ein senegalesische Ausnahmekünstler, an dem Zamma-Projekt beteiligt.

Wir alle wollen zeigen, dass man kulturübergreifend sehr schöne Musik machen kann. Die Musiker planen und proben gemeinsam für einen einzigartigen, musikalischen Beitrag zum Festival.

Bitte vormerken und vorbeischauen – wir freuen uns auf euch!

Rock meets World Music -Konzert verbindet Menschen und Kulturen

Wann: 2. Juli  2022
Uhrzeit: 15:30 Uhr
Ort: Ausstellungshalle Bad Aibling

https://www.bad-aibling.de/event/zamma-rock-meets-world-music

Eintritt frei!

Bitte vormerken und vorbeischauen – wir freuen uns auf euch!

Besprechung der Lieder und der Probetermine, bereits Anfang Februar! Seit dem fanden viele gemeinsame Proben statt.

Repair-Café am 6.,7. und 8. Juli von 15-17 Uhr

Im Repair-Café, einem sozialen Treffpunkt für Reparaturen, 3D-Druck und mehr, ist der Kreis Migration mit seinem Radlteam dabei.

Wir sind am 6. und 7. Juli von 15 – 17 Uhr als Kooperationspartner des BRK Jugendzentrum Bad Aibling vor Ort und reparieren Fahrräder. Das Team mit Dr. Richard Püschner und Hans-Joachim von Oertzen freut sich auf euren Besuch.

Am 8.7. findet die Radlwerkstatt, wie jeden Freitag, am hinteren Ende des mittleren Containers in der Krankenhausstraße statt.

Auch hier können uns gerne Aiblinger Bürger, mit ihren reparaturbedürftigen Fahrrädern, besuchen.

Wann: 6., 7. Und 8. Juli 2022
Uhrzeit:  5-17 Uhr
Ort: 6. und 7.7. BRK Jugendzentrum Bad Aibling, Westendstraße 8 / 8.7. Container 2 in der Krankenhausstraße 7, Bad Aibling

Aibling spricht – ZAMMA-Gesprächsbühne

Menschen sprechen gerne über das, was ihnen wichtig ist. Auf der ZAMMA-Gesprächsbühne teilen sie ihre Idee mit anderen.

Besonders gerne hören wir zu, wenn jemand von sich erzählt. Deshalb geht es bei „Aibling spricht“ weniger um eine Sache, als vielmehr um das, was einem ganz wichtig ist.

Denn Menschen sind bereit, ihre Idee mitzuteilen und vor anderen zu stehen und zu reden. Solche Wortbeiträge bauen Brücken in unsere Gesellschaft, damit wir zueinander kommen. So reden wir miteinander und nicht übereinander.

„Der lange Weg zur Inklusion oder: Menschen mit Behinderung brauchen eine starke Lobby“

Felix Schwaller, Altbürgermeister und unser Vorstandsmitglied ist einer der Redner.

Wir sind mit unserem Team Café FRIENDS vor Ort! Alexandra und ihr Team freuen sich auf euren Besuch.

Wann: 4. Juli 2022
Uhrzeit: 14-16 Uhr und 17-19 Uhr
Ort: Evangelisches Gemeindehaus (Martin-Luther-Hain 2, 83043 Bad Aibling)

Das Duo Frangipani sorgt für den passenden musikalischen Rahmen.

https://www.bad-aibling.de/event/zamma-aibling-spricht

Eintritt: 5,- Euro, ermäßigt 3,- Euro Tickets nur im Vorverkauf:
Haus des Gastes, Wilhelm-Leibl-Platz 3, 83043 Bad Aibling, Tel. 08061 908015

Ich wünsche euch eine gute Restwoche – herzliche Grüße Petra

Newsletter 269

Liebe Gastfamilien, liebe Ukrainehelferinnen und -helfer!

Ich habe wieder einige interessante Infos für euch.

Integrationskurse für Ukrainer:innen

Eure Schützlinge können beim BAMF einen Antrag auf Zulassung zum Integrationskurs stellen. War die Einreise nach dem 24.02.2022 wird der/die Teilnehmende automatisch kostenbefreit.

Für die Antragstellung benötigt man den ukrainischen Pass sowie die Fiktionsbescheinigung, die bei der Registrierung bei der Ausländerbehörde in Auftrag gegeben wird. Soweit vorhanden, bitte auch die Meldebescheinigung vom Einwohnermeldeamt mitbringen. Bei der Zulassung durch das BAMF wird ein Einstufungstest gemacht, um das Sprachniveau festzustellen.

Ohne Vorkenntnisse gehen die Kurse i.d.R. über 25 Unterrichtseinheiten pro Woche und dauern ca. sechs bis sieben Monate. Angeboten werden die Kurse von der VHS, DAA und dem bfz.

Die VHS Rosenheim bietet Hilfe bei der Antragstellung: Montags & donnerstags 9 bis 11 Uhr ohne Terminabsprache oder nach telefonischer Terminvereinbarung.

Kontakt: Frau Steffen Telefon: 08031-3651582 E-Mail: dagmar.steffen@rosenheim.de

Umzug

Hier eine Info, falls eure ukrainischen Schützlinge umziehen wollen/sollen. 

Im Freistaat Bayern gibt es bisher keine Wohnsitzauflage, das heißt die Flüchtlinge sind nicht gezwungen da zu bleiben, wo sie sind.

Umzug von einer LRA-Unterkunft in eine andere LRA-Unterkunft

Wenn sie allerdings in einer Flüchtlingsunterkunft vom Landratsamt leben und in eine andere Unterkunft vom LRA umziehen wollen, dann geht das nicht ohne die Zustimmung vom LRA.

Umzug aus der Gastfamilie in eine selbst angemietete Wohnung

Wenn die Flüchtlinge bisher in einer Gastfamilie leben und dort ausziehen sollen/müssen und zu Verwandten oder Freunden in eine andere Stadt ziehen, oder selbst eine Wohnung finden, also in keine LRA-Unterkunft ziehen, dann ist es vollkommen unproblematisch.

Dann müssen sie sich nach einem Umzug beim Einwohnermeldeamt des Ortes, an den sie ziehen, anmelden und bei der dann zuständigen Ausländerbehörde einen Termin ausmachen, um ihre neue Anschrift mitzuteilen. 

Falls keine Wohnung gefunden wird!

Das Landratsamt Rosenheim kann für privat Untergekommene nicht sofort eine neue Wohnung zur Verfügung stellen.

Wenn es genügend Platz gibt, können zunächst bei Privatpersonen untergebrachte Geflüchtete in unseren Gemeinschaftsunterkünften (Turnhallen) eine Unterkunft finden.

Wenn die Unterkünfte belegt sind, müssen sie in das Ankunftszentrum für Asylbewerber in der Maria-Probst-Straße 14, 80939 München, fahren und werden einem Landkreis zugewiesen, in dem es Platz gibt.

Bei Fragen wendet euch hier bitte direkt an das LRA: E-Mail: ukrainehilfe@lra-rosenheim.de

Neue Regeln ab dem 1.6.2022

Ab nächsten Monat ist für alle ukrainischen Flüchtlinge das Jobcenter zuständig. Dann brauchen sie vom Jobcenter die Genehmigung um umzuziehen. Falls das Jobcenter zustimmt, müssen sie sich im neuen Jobcenter anmelden.

Aber alles unter Vorbehalt, da sich ständig etwas ändert. Im Zweifelsfall ist es immer besser vorab im LRA nachzufragen.

Urlaub Petra bis 30.5.2022

In dringenden Fällen wendet euch bitte an Barbara Kleeblatt unter barbara.kleeblatt@kreis-migration-bad-aibling.de oder Telefon 0179-5133 935 (gerne WhatsApp).

Bzw. direkt an die Diakonie:

Carmen Bichler: 0173 / 62 57 436

Silke Wilz: 0176 / 227 59 661

Urlaub Carmen Bichler am 23.5. und vom 23.5. bis einschließlich 1.6.2022

Vertretung ist in dieser Zeit Silke Wilz.

Wenn es um die Turnhalle oder Klienten von Carmen geht, bitte nur in dringenden Angelegenheiten an Silke Wilz wenden.

Alles, was bis zum 02.06. warten kann, bitte eine Mail oder Nachricht an Carmen schreiben, sie kümmert sich dann ab dem 02.06. darum.

Herzliche Grüße sendet euch Petra

Newsletter 268

Liebe Patinnen und Paten, liebe Aktive, liebe Freunde des Kreis Migration!

Wie wir im NL von letzter Woche schon berichtet haben, werden seit dem 2.5. diverse Entscheidungen des Landrats und des Landratsamts, unsere Flüchtlinge hier in Bad Aibling betreffend, umgesetzt.

„Räumung“ der Container 1 und 2 durch das LRA

  • Ankündigung der Räumung durch das LRA durch einen Aushang am 02.05.22 am Container 1 und 2, ohne Information an den Kreis Migration oder den Bürgermeister
  • schriftliche Mitteilung an die betroffenen Bewohner am 04.05.22,
  • Räumung am 06.05.22

Wir haben fast 2 Wochen vergebens darum gekämpft, dass es hier zu einer anderen Entscheidung seitens Landrats Otto Lederer und des Landratsamts kommt. Wir haben von Anfang an auch unseren Bürgermeister Stephan Schlier mit einbezogen.

Für die jetzigen Bewohner der Containerhäuser 1 und 2 bedauern wir es sehr, dass es trotz der Unterstützung der Paten, des Vorstandes und einiger Helfer nicht gelungen ist, das LRA zu einer anderen Entscheidung zu bewegen. Wir haben intensive, lange und sehr anstrengende Gespräche geführt, die leider nicht zum gewünschten Ergebnis geführt haben.

Die Folgen für die bisherigen Bewohner der Containerhäuser 1 und 2

Leider verschlechtert sich für viele der Flüchtlinge, die schon seit Jahren hier sind, die Wohnsituation erheblich, da die verbleibenden im Container 3 „verdichtet“ werden, das heißt, die Zimmer werden maximal belegt. Das führt zu unerträglichen Wohnsituationen.

Die Familien, die bisher den Container 1 bewohnten, wurden im Umkreis von 20-40 km von Bad Aibling entfernt verteilt, teilweise mit schlechter Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel.

Sie verloren so, von einem Tag auf den anderen Tag, sämtliche sozialen Kontakte, die über die Jahre in Aibling aufgebaut wurden, Schul- und Kindergartenplätze, Therapieplätze, Zugehörigkeit in Sportvereinen, freiwillige Feuerwehr etc. und es stehen, besonders in Notsituationen, keine Helfer vom Kreis Migration mehr zur Verfügung.

Für einige der „geräumten“ Bewohner geht es soweit, dass nicht sichergestellt ist, ob sie ihren Arbeitsplatz behalten können, da oftmals ihr Schichtdienst nicht mit dem ÖPNV zusammenpasst.

Die neuen Bewohner der Container 1 und 2

Wir begrüßen es sehr, dass den neuankommenden Ukraine-Flüchtlingen in der Container-Anlage in der Krankenhausstraße integrative Angebote seitens Landratsamt gemacht werden, denn von den derzeit knapp 200 Sinti und Roma im Landkreis sollen bis zu 150 dort untergebracht werden.

Auch für sie wird der Platz in den Containern „verdichtet“.

Wie geht es weiter?

Wir werden uns selbstverständlich weiter um alle Flüchtlinge in Bad Aibling mit dem gleichen Einsatz, unabhängig von ihrem äußeren Erscheinungsbild, der Hautfarbe, Herkunft, Ethnie, Nationalität oder Religion kümmern.

Allerdings werden wir unsere Kräfte gut einteilen müssen. 

  • Wir sind für unsere „alten“ Flüchtlinge oftmals der einzige verbleibende integrative Kontakt und dürfen sie daher nicht im Regen stehen lassen, auch wenn sie jetzt nicht mehr in Aibling wohnen.
  • Wir haben im Container 3 wieder eine sehr angespannte Situation, wenn sich z.B. 4 arbeitende oder in Ausbildung stehende junge Männer dauerhaft 1 Zimmer teilen müssen.
  • Wir unterstützen Flüchtlinge in Gastfamilien und in neu vom LRA angemieteten Wohnungen.
  • Wir haben die ca. 150 Neuzugänge in den Containern 1 und 2 die den Volksgruppen der Sinti und Roma aus der Ukraine angehören.

Es gibt also weiter viel zu tun, auch wenn die Turnhalle wieder leer ist.

Pressemitteilung Landratsamt

Da nicht jeder den OVB, bzw. die AIB-Stimme liest hier die Pressemitteilung – für euch zur Info:

Zwei Sporthallen werden geräumt

12 Mai 2022

Aus der Sporthalle in Bruckmühl ziehen heute (12.05.22) die letzten Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine aus. Wie das Landratsamt Rosenheim mitteilt, sollen auch die in der Sporthalle in Bad Aibling untergebrachten Ukraine-Flüchtlinge noch im Mai eine neue Bleibe erhalten. Die beiden Hallen werden wieder für den Schul- und Vereinssport zur Verfügung gestellt.

Sporthallen als Notunterkünfte stellen nur eine vorübergehende Lösung dar. Um den Geflüchteten eine ihnen würdige Unterbringung zu ermöglichen, bemüht sich der Landkreis Rosenheim seit Wochen, Privatunterkünfte anzumieten. Dies gestaltet sich bei einer Minderheit schwierig, nämlich den Angehörigen der Volksgruppen der Sinti und Roma. Daher sollen sie, soweit das möglich ist, auf landkreiseigene Grundstücke und Unterkünfte aufgeteilt werden.

Dazu gehört die Flüchtlingsunterkunft in der Krankenhausstraße in Bad Aibling. Voraussichtlich noch heute (12.05.22) werden dort die ersten einziehen. Derzeit ist geplant, zwei der drei Container für die Angehörigen der Volksgruppen der Sinti und Roma aus der Ukraine zur Verfügung zu stellen. Daher musste und muss ein Teil der Bewohner umziehen. Für viele der bisher dort lebenden Flüchtlinge bedeutet der Umzug eine Verbesserung ihrer Wohnsituation, denn sie können in Wohnungen einziehen.

Den neuankommenden Ukraine-Flüchtlingen in der Unterkunft in der Krankenhausstraße in Bad Aibling sollen integrative Angebote gemacht werden. Aktuell halten sich im Landkreis Rosenheim rund 2.500 Flüchtlinge auf, die vor dem Krieg in ihrem Heimatland flohen. Knapp 200 davon gehören den Volksgruppen der Sinti und Roma an.

Passt bitte auf euch auf und bleibt gesund!

Herzliche Grüße Petra, Barbara, Susanne im Namen des Vorstands